Newsletter | Kontaktieren Sie uns | Telefon: +41 _79 _680 _2038 |

In Montenegro um die Mamula-Insel schwimmen

Die Insel Lastavica im adriatischen Meer (auch Mamula-Insel genannt; nach dem Fort auf ihr) ist eine unserer top Schwimmorte in Montenegro. Das Fort auf der Insel wurde im Jahr 1853 durch den österreich-ungarischen General Mr. Lazar Mamula gebaut und wurde seither nach ihm benannt.
Die Distanz um die Insel ist circa 970 Meter. Wir bringen unsere Schwimm-Gäste zur Insel, um den Schwumm um den historischen Platz am Eingang der Bucht von Kotor zwischen den Halbinseln Prevlaka und Luštica zu geniessen. Nach dem Schwimmen spazieren wir in der Regel auf der Mamula-Insel und erkunden sie. Sie können darauf die unberührten Überreste vom Zweiten Weltkrieg sehen, während dem Mussolini das Fort Mamula in ein Gefängnis verwandelte, das für die schlimmen Folterungen und Grausamkeiten bekannt wurde, unter denen die Häftlinge leiden mussten. Es sind noch viele Instrumente, Einrichtungen und Räume zu sehen, wie sie damals waren.

Fort Mamula Montenegro Swimming
 
Die Insel blieb seither für viele Jahrzehnte im gleichen Zustand belassen; niemand kümmerte sich wirklich um sie. Tägliche Besucher kommen mit lokalen Booten (die einzige Möglichkeit, um hinzukommen) von Tivat, Kotor und Herceg Novi, um den beeindruckenden Platz inmitten des Meeres zu erkunden. Viele Einwohner der Gegend nennen den Ort «Das montenegrische Alcatraz». Besuche darauf kombinieren sie meistens mit einem Ausflug zum Zanjice-Strand oder der Blauen Grotte, wo sie zum Mittagessen einen Halt machen.

Schweizer und montenegrische Zeitungen haben in letzter Zeit darüber berichtet, dass die Mamula-Insel für die nächsten 49 Jahre gemietet und durch den Mieter in ein luxuriöses Hotel- und Wellness-Center entwickelt werden wird. Die Firma Orascom Development des ägyptischen Unternehmers Samih Sawiris unterhält viele Luxus-Eirichtungen an der Küste von Montenegro, vor allem in der Luštica-Bucht. Das Projekt auf der Mamula-Insel soll in den nächsten 18 Monaten realisiert werden und offenbar 200 neue Jobs garantieren. Die Pläne von Samih Sawiris sind ein weiterer Hinweis darauf, dass Montenegro in den nächsten Jahren zu einem der ersten Tourismus-Destinationen wird.

Fort Mamula Montenegro Island Swimming

Was passiert nun mit unserem schönen Schwimmen um die Insel? Wir haben heute noch keine Antwort auf diese Frage. Aber sicher wird sowohl das Schwimmen als auch der Spaziergang auf der Insel nicht mehr so frei sein wie jetzt. In anderen Worten; das Jahr 2015 könnte das letzte sein, um diesen Platz noch so zu geniessen, wie er jetzt ist.

Umso mehr laden wir Sie ein, sich unserer Tour in Montenegro noch dieses Jahr anzuschliessen und die echte und belassene Mamula-Insel noch zu erleben, bevor die grossen Maschinen eine neue Ära für diesen historischen Platz einläuten.

Richard von UK spricht über sein Schwimm-Erlebnis um die Mamula-Insel in Montenegro:

 
BuchenUnser TeamNewsRückblickeMedienBroschüreVersicherungGruppenbuchungFAQsSeeschwimmenFreiwasserschwimmenAuftritte in der Schweiz